Die Welt der Technik ist die wohl fortschrittlichste Branche in den letzten zehn Jahren. Keine andere Branche hat sich dermaßen weiterentwickelt und aufgrund dessen bildet die Technik auch einen immer wichtigeren Baustein im Leben der Menschen. Besonders die Unterhaltungselektronik bzw. der Bereich der Telekommunikation konnte einen starken Aufschwung erfahren, sodass die Menschheit in manchen Prozessen auch von diesem Teil abhängig geworden ist.

Hier ist neben dem Computer und der damit immer weiter fortschreitenden Macht, dem Internet, vor allem das Mobiltelefon und seine Entwicklung zu nennen. Denn obwohl vor zehn Jahren ein Handy für die meisten Menschen ein Produkt war, dass man nicht unbedingt haben muss. Ist es heute eins, ohne welches man nicht mehr aus dem Haus geht und vor allem mit welchem man einen Teil der täglichen Aufgaben erledigen kann.

Das Smartphone und seine Funktion
Smartphone, so lauten die neuartigen Handys. Mit diesen kann man tägliche Aufgaben erledigen, wie zum Beispiel die E-Mails checken. Aber auch das Klamotten kaufen im Internet, die Nutzung des Online Bankings und viele andere Möglichkeiten werden durch wenige Berührungen des Touchpads erledigt. Dies ist alles möglich aufgrund von Apps, die man im „Android Market“ erwerben kann. Zum Großteil waren dies Kostenlose Apps, die auch Spiele darstellen konnten und somit zum Zeitvertreib dienten. Der Android Market ist ein Produkt der Firma Google und hat mittlerweile in den USA ausgedient, da Google dem ganzen ein neues Image verschaffen und auch den eigenen Stempel aufdrücken wollte.

Aus dem Android Market wird der Google Play Store
Die neue Bezeichnung der Online Plattform ist somit Google Play. Der Name Google steht normalerweise für Qualität, hoch entwickelte Technik und Zuverlässigkeit, sodass diese Plattform gleich ein gutes Image bekommt. Die Funktionen in Deutschland sind vorerst keine anderen, nur der Name hat sich geändert. Der Fokus soll in der neuen Darstellung aber vor allem auf den Produkten der Musikbranche und der E-Books, anstatt auf den bisher so beliebten Apps liegen. Die Apps werden natürlich nicht vernachlässigt, sondern der Bereich der beide anderen Branchen einfach nur vergrößert und verbessert. Das Ganze ähnelt ein bisschen der Zusammenführung des App Stores und iTunes, welche das grundelgende Konzept von Apple stellen.

Bild: Alexander Klaus  / pixelio.de