lcd-tvWährend vor ein paar Jahren die Flachbildschirme nur in den exklusivsten Wohnungen und Häusern vorhanden waren, sind sie heutzutage überall zu sehen. Ein Haushalt, der noch den typischen Röhrenfernseher besitzt, stellt mittlerweile fast schon die Ausnahme dar. Dies hängt natürlich mit der Preisentwicklung der Flachbildfernseher eng zusammen. Früher konnte man sie sich fast nicht leisten und musste ein paar Tausend Euro dafür ausgeben.

Mittlerweile sind sie sehr erschwinglich geworden, sodass sie günstige gekauft werden können. Darunter leidet allerdings die Qualität keineswegs. Während man früher für einen Plasmafernseher das Doppelte ausgeben musste, bekommt man den heutigen LCD TV vielleicht für ein Drittel des Geldes, jedoch aber mit einer wesentlich besseren Qualität.

Bei der Wahl zwischen einem Plasma- oder LCD Fernseher raten die Experten eigentlich immer zu einem LCD Gerät. Hierbei ist die Bildqualität noch ein wenig besser, aber vor allem ist die Technik weniger empfindlich. Bereits bei der Lieferung treten bei Plasmabildschirmen oft Schädigungen auf, da diese Gerätschaften beim Transport nicht gedreht werden dürfen. Dieses Kriterium trifft auf den LCD Fernseher nicht zu, da die Funktionsweise dieses Geräts wesentlich unempfindlicher ist.

Beim Kauf eines LCD Fernsehers sollte man darauf achten, dass er genau die Funktionen hat, die man sich wünscht. So sind viele Fernseher mittlerweile mit einer USB Funktion ausgestattet, sodass man auf einfache Weise, Filme, Videos und Bilder von eine USB Stick oder einer externen Festplatte auf dem LCD Fernseher sehen kann.

Was den Preis angeht, so kann man über das Internet einen ausführlichen Preisvergleich aufrufen, bei dem man die einzelnen Anbieter miteinander vergleichen kann und so das kostengünstigste Angebot finden kann. Oft spart man eine Menge Geld beim Kauf über das Internet im Vergleich zum Laden vor Ort.

Bild: O. Fischer  / pixelio.de